Die Geschichte von Hugo Junkers

Der Mann, der das Fliegen neu erfand

Prof. Hugo Junkers (03.02.1859 bis 03.02.1935)

Hugo Junkers wurde als Sohn eines Webereibesitzers in Rheydt bei Mönchengladbach geboren. Er studierte Maschinenbau in Berlin, Karlsruhe und Aachen. Er gründete die Versuchsanstalt für Gasmotoren in Dessau sowie das Unternehmen Junkers & Co, in dem Gasbadeöfen, Heizgeräte und andere seiner Erfindungen produziert wurden.

1915 gründete er die JUNKERS Flugzeug- und Motorenwerke, Dessau. Hugo Junkers konstruierte das erste Ganzmetallflugzeug der Welt und setzte in vielerlei Hinsicht neue Maßstäbe. Junkers baute die ersten Ganzmetallflugzeuge, verwarf die Konstruktion der Mehrdecker-Flugzeuge und errichtete in Dessau den ersten Windkanal. Er konstruierte die größten Flugzeuge seiner Zeit, zum Beispiel die G 34, bei der die Passagiere auch in den Tragflächen saßen. Junkers gründete die ersten Fluglinien in vielen Staaten, von Deutschland bis China, und war Mitbegründer der Lufthansa. Er produzierte das wohl robusteste Flugzeug aller Zeiten, die JU 52.

Obwohl ständig in finanziellen Nöten, so verkaufte er zum Beispiel sein gewinnbringendes Unternehmen für die Herstellung von Gasthermen an die Firma Robert Bosch, beteiligte Junkers sich nicht an der Herstellung von Sturzkampfbombern. Er wurde von den Nationalsozialisten enteignet, erhielt ein Berufs- und Hausverbot und starb in seinem Exil bei München.

Von 1932 bis 1945 und bis 1949 wurde Junkers Flugzeug in Lizenz von den spanischen CASA-Werken produziert. Junkers entwickelte viele bahnbrechende Flugzeuge und Flugzeugteile. Er war seiner Zeit weit voraus. Die wohl bekannteste Entwicklung ist die JU 52, die Hugo Junkers zur Legende machte. Zuerst in einer einmotorigen Version wurde bald die dreimotorige JU 52 hergestellt, die hauptsächlich mit BMW 9-Zylinder-Sternmotoren ausgerüstet wurden. Nur wenige Modelle besaßen Junkers Jumo Reihendieselmotoren oder Aggregate des Herstellers Pratt & Whittney, wie etwa die JU-52 der Lufthansa.

Zurück

 
© 2011, Francois & Huckenbeck GbR| AGB | Impressum